Hintergrund

Sonntag, 17. September 2017

Samstagsplausch-(37/17)

So nun komme ich doch noch dazu mal ein paar Sachen von dem Wochenende zu zeigen... mal schauen, ob ich und vielleicht einige andere sich bei Andrea von Karminrot eine neue Plattform finden.

Nach dem es ja nun keine Linkliste bei Anita mit unseren 7-Sachen-Sonntags mehr gibt, habe ich ja doch eine neue Linkparty gesucht...

Vorgabe: was hast du unter der Woche oder am Wochenende gemacht - gern auch kreatives etc.

Mein Wochenende war ja wieder mal sehr bunt ... so wie der Spätsommer - oder Frühherbst... also sehr passend - das Wetter war sonnig und trocken, lauter Veranstaltungen haben zum Bummeln eingeladen und mit meiner Freundin habe ich so eine große Palette an Möglichkeiten gehabt.

Suchbild.... na wer findet den gefiederten Freund???? Man mag den Berlinern ja immer alles mögliche vorwerfen. Unfreundlichkeit und was so die Vorurteilskiste so her gibt... aber ich stand da ....zoomte erstmal in Ruhe ran und als ich die Kamera wieder eingepackt hab, sehe ich, dass vor mir ein PKW steht .... seelenruhig saß der Fahrer am Steuer und hat sich überhaupt nicht mokiert über die Pause... habe mich nett entschuldigt, er entspannt abgewunken ... so liebe ich mein Berlin.

Ach ich bin ja manchmal etwas ahnungslos, da ich aber die Firma Olympus als Veranstalter nenne - kennzeichne ich mal sicherheitshalber den Post als Werbung... sicher ist sicher....

Unser erster Weg führte zum Kraftwerk ins Heinrich-Heine-Viertel in Mitte... da hat Olympus wieder eine Fotoausstellung organisiert. Bereits 2014 war ich dabei und begeistert und nachdem ein Kollege mich einladen wollte ... nischt da- aber meine Freundin hat sich "geopfert".


Wer sich fragt, was es damit auf sich hat...


die angestrahlten Scheiben haben eine wundervoll Deckeninstallation reflektiert.
Auch diesmal gab es wieder Kameras von Olympus zu leihen, die Fotos sind natürlich wesentlich besser als meine kleine Kamera, aber im Moment ist keine neue Kamera in meinem Budget möglich... also müsst ihr euch mit meinen begnügen.



Sehr cool war auch diese Installation

Die Lichtleiste ging mal aus mal an, und ich denke der Basston war hier im Becken installiert, jedenfalls gab es auf der Oberfläche unterschiedliche Figuren ähnlich wie Eiskristalle - sehr cool.


Diese Metallfäden zogen sich in einer langen Reihe quer durch Fabrikgebäude, wurden unterschiedlich angestrahlt und  mit großen Ventilatoren in Bewegung gesetzt.... sehr cool.

Und das bei kostenfreiem Eintritt... die Ausstellung gibt es noch bis nächsten Sonntag zu sehen und ist ein Tipp.

Da wir beizeiten unterwegs waren, sind wir von dort aus noch zum Tempelhofer Feld - zum Festival der Riesendrachen. Dort habe ich keine Bilder gemacht, also nur ein Selfie, was wir unserer Dritten Freundin geschickt haben, weil sie uns nicht begleiten konnte.

Dafür steht heute relaxtes Gammeln an.

Bei sonnigen kühlen 8 Grad nunmehr der Morgenlauf in Lang.

Dafür macht das Baden wieder Spaß - irgendwas kuschelig schönes muss der Spätsommer ja haben.

Nun schon mal ein paar Vorbereitungen für den "Sommer"urlaub...


Und da es nun diese Woche doch auf Herbst umschlägt, die Wohnung dekoriert.

Na wenn ich den Tischläufer sehe, könnte ich mir doch noch überlegen, ob ich im Oktober zum Nähwochenende ein paar Vorlagen für einen Tischläufer und Tischsets für den Herbst mitnehme. Ich glaube ich werde jetzt doch noch die Patchworkzeitschriften vornehmen und schauen ob ich da noch was vorbereiten kann.

Und nun mal schauen, was die anderen am Wochenende schönes gemacht haben.

Neue Handytasche, diesmal aus Filz

Naja, wie das so ist... da näht man ja alles mögliche, aber irgendwann rief meine Handytasche laut nach der Wäsche, aber ohne Tasche mag ich mein Handy nicht transportieren, also musste eine Alternative her.

Bei Edith auf dem Blog hab ich eine ganz schöne entdeckt und so ein Bild... Umsetzung super einfach, da es dank dem Filz super zu verarbeiten war.





Hier fand ich auch bei  der Vorlage super die Idee mit der Zackenschere. Außerdem mag ich in der Handytasche meine Tabletten gleich vor Ort haben, daher habe ich auch diesmal eine Tasche dafür eingenäht, damit ich sie nicht vergesse und das Handy vergesse ich eigentlich nie und wenn der Handy-Wecker klingelt, hab ich gleich daneben die Tabletten... naja was man nicht im Kopf hat.

Diesen Filz hatte ich natürlich nicht daheim, aber ich fand die Farbkombi super und mein Kreativkaufhaus hat glücklicherweise Filz vorrätig.

Samstag, 9. September 2017

Mal wieder geperlt

Unsere liebe Ute mit der wir immer perlen hat zwar behauptet, dass die Art des Armbands ja schon sooooooo alt ist, aber Dagmar und ich sind definitiv überein gekommen, das kennen wir noch nicht und das wollen wir ja so unbedingt perlen, weil wieder schlicht und einfach und mal wieder eine Möglichkeit war, vorhandene Perlenvorräte zu verringern.


Der Großteil war bereits im Workshop entstanden... ach ich liebe unsere gemeinsamen Nachmittage voller Kreativität...allerdings muss ich gestehen, dass ich dann allein daheim immer zig andere Sachen mache und dann beim nächsten Workshoptermin dastehe und nichts fertig bekommen hab. Diesmal ging es wirklich flott von der Hand und war wirklich schnell fertig gestellt.


Wieder so typisch meine Farben... ich mag diese edle Kombination aus Schwarz mit Kupfer und das Lila macht es wirklich edel.


Und da ich letztens leider ein Lieblingsarmband verloren habe, habe ich mich entschieden doch ein Sicherheitskettchen dranzuperlen... sicher ist sicher. Ich ärgere mich wirklich über Verluste auch wenn ich sicherlich zig Armbänder mein eigen nennen kann, aber ich liebe jedes Einzelne.


Ich denke die Farben kann man ganz gut erkennen. Mal schauen, heute geh ich zum Familienkaffee... vielleicht eine gute Möglichkeit dem Armband mal "Ausgang" zu geben.

Mittwoch, 6. September 2017

Shirt nach Stoff und Stil

Diesmal hab ich den Schnitt von Stoff und Stil genommen... ich dachte ein toller Basicschnitt und muss sagen, er hat mich nicht enttäuscht.. einzig, aber das ist wieder meiner Ahnungslosigkeit... ich hab diesmal auch den Ausschnitt nicht gut hinbekommen... allerdings hab ich das Shirt noch nicht gebügelt... manchmal kann man da dann zumindest ein bisschen was retten.

 Leider bin ich noch nicht so fit, dass ich immer eine Ausschnittform finde die gut funktioniert. Ich denke eigentlich müsste ich jetzt gleich noch ein Probeshirt nähen. Denn ich hatte schon Shirts wo der Ausschnitt wesentlich besser lag. Allerdings war der Stoff auch nicht so extrem gut.



Auf alle Fälle gefällt mir der Schnitt super gut... die Ärmel sind etwas länger, die Länge des Shirts gefällt mir und es fällt angenehm, also nicht zu eng und nicht zu weit... meine Größenentscheidung eine 42 zu nehmen war wohl gut, allerdings hab ich ja im Moment noch ein paar Kilos mehr und somit hab ich beim Zuschnitt noch mal 1 cm draufgelegt, das war auch genau richtig.


So nun muss ich aber erst noch ein anderes Projekt machen... mein Handy braucht eine neue Hülle... nichts dolles, aber ich hab da eine tolle Idee auf einem Blog entdeckt...


Sonntag, 27. August 2017

7-Sachen-Sonntags-27.8.17 - letzte Linksammlung

Ja, das sind nun die letzten 7-Sachen-Sonntags nach einer Idee von Frau Liebes bisher immer gesammelt bei Anita von Grinsestern.

Vielen Dank liebe Anita, dass du uns so lange eine Plattform gegeben hast... was nun kommt weiß ich nicht, aber es wird mir schon fehlen.... das war immer ein fester Bestandteil meines Blogs.... wenn ich zu nichts Lust hatte, dann wenigstens Sonntags einen Post.

Aber so ist das... nun gehts aber erstmal los... und ja mein Tag war wieder ziemlich bunt... nachdem ich letzte Woche aus persönlichen Gründen aussetzen musste...auch wenn es ja schon seit einem Jahr ging, war es doch merkwürdig, das nun schriftlich und endgültig sozusagen schwarz auf weiß vor mir zu haben... das brauchte Zeit für Gedanken... neu sortieren, schauen wo will man hin wo will man nicht hin... nun beginnt halt ein neuer Abschnitt...aber das wird schon.(sag ich zwar schon seit einem Jahr... aber das wird schon... läuft... manchmal rückwärts und bergab aber läuft.... lach)

Jetzt muss ich ein bissel auf die Reihenfolge achten, denn ich habe noch ein Bild von gestern dabei... und das ist auch gut so... also... genug geplappert:

#1 - gestern sollte nun mein megagroßer Schuhschrank geliefert werden... mein altes Modell... etwa 1,50 hoch - reichte irgendwann mal sogar für 3 Personen... lach lach... naja, ich habe ja zwischenzeitlich abgenommen, wieder zugenommen und und und .... jedenfalls Schuhe passen immer und ja, es gibt Zeiten, da dürfen auch mal 3 Paar Neue dazu kommen... jedenfalls seit einem Jahr gehe ich "schwanger" mit einem 2,10 großen Schuhschrank... nur für mich... perfekt... jetzt schweife ich ab.... in der Zeit wo ich gestern gewartet habe wollte ich natürlich nicht untätig rumsitzen, also hab ich schon mal Stoff für ein Shirt zugeschnitten... winke winke Anja - na kennste den SToff.... lach... die Lieferanten wollten irgendwann zwischen 16 und 21 Uhr kommen.. also genug Zeit... okay, sie kamen bereits um 17.30... also blieb es beim Zuschnitt...

#2 - ausgiebiges Frühstück... wie immer.... ich liebe Frühstück einfach und heute steht irgendwie wie immer viel auf meinem Tagesplan...

#3  - nachdem ich mit den Leuten unter mir gesprochen habe, weil Sonntag (okay habe ja schon Samstag abend angefangen), also abgesprochen wie lange ich bauen darf... hab dann auch pünktlich Samstag um 20.30 geendet und heute nach dem Frühstück gegen 9 Uhr wieder angefangen... (die Leute unter mir habe ich getroffen total süß, wollten sie nicht mal Krach machen oder ist was dazwischen gekommen wir haben garnichts gehört), das ist Nachbarschaft zum Knutschen - deshalb wohne ich so gern hier.

#4 - einräumen, außer meine hohen Stiefel passt alles rein, sogar meine Laufschuhe... perfekt.. und ja, es ist noch Platz für 2-4 Paare... jubel. Und mein zauberhafter Nachbar kam sogar spontan vorbei (wir haben uns zufällig am Müll getroffen) und hat mir die Türen ausgerichtet.. ich sag euch so süße liebe Nachbarn hier....

Und weil ich perfekt fertig geworden bin, hab ich meine 200.000 Locken gewaschen und mit frisch gemacht und

#5 - hab an einer Fahrrad-Kieztour vom ADFC teilgenommen... auch wenn ich hier die Gegend seit 40 Jahren kenne, man lernt nie aus... kostenfrei ohne Anmeldung, also Wetter perfekt, Zeit gehabt und ich bin ja immer am Wochenende ein Tag on Tour, also hin.. wir waren ca. 70 Leute und was soll ich sagen, ich hab 2 super nette Frauen kennengelernt und bin für nächste Woche verabredet, wir "treiben" uns am Freitag rum in Berlin, 2 Singlefrauen wie total nett, wie genial ist das denn????? Ich freu mich gerade riesig.

#6 - als hätte ich es gewusst, habe ich Essen für 2 Tagegekocht gestern und da ich erst später gelesen hab, Gemüsecurry... ich mag aber schon gern Fleisch, also hab ich mir aus dem Tiefkühler Cevapcici genommen... perfekt lecker und super vorbereitet.

#7 - Rezept abgelegt und da mein Board leer war, gleich mal was für nächste Woche rausgesucht und an die Wand gemacht.... Klemmboard ist super.

So und nun werde ich mit einem Mega-Grinsen - weil der Tag war soooooooo toll.......- Abendbrot essen und ausklingen lassen.

Wäre doch zu gut, dann hätte ich eine 3. Dreier Gruppe - Single Frauen fürs Wochenende... perfekt.

Dienstag, 15. August 2017

Kimono-Shirt

Letztens bei meiner Blogrunde hab ich das Top entdeckt... einen Rest von einem super fließenden Viskosestoff hatte ich noch da. Als dann am Samstag das Wetter völlig verregnet war, war ich glücklich, ohne Ablenkung an die Nähmaschine, was will man mehr.


Die Anleitung war in der Ottobre... ich mag diese Zeitschrift super gern, schlichte gut tragbare Sachen.

Schlichter Stoff, passt perfekt zum Sommer. Ließ sich super nähen und ich wäre nicht ich, wenn es nicht wieder mal ein ABER  geben würde... ich hätte wieder nicht den Schnitt einfach übertragen sollen, sondern nachmessen... jedenfalls sitzen die Brustabnäher etwas blöd... aber immerhin hab ich einen BH gefunden, der passt... naja, weiß ich Bescheid und beim nächsten Top versetze ich den Abnäher.

 Angezogen passt. Hab wieder eher eine Nummer kleiner genommen, hätte gern im unteren Saum etwas mehr Zugabe gehabt, hat der Rest aber leider nicht hergegeben, aber okay.


Ideal mit ein bissel Änderungen werde ich das sicher noch mal nähen.

Sonntag, 13. August 2017

7-Sachen-Sonntag-13.08.2017

So heute bin ich wieder dabei mit den 7 Sachen, die ich gemacht hab egal ob für 5 min oder für 5 Stunden gesammelt bei Anita von Grinsestern.

#1 - erstmal die Maschinen entkalkt. Versuche ich zumindest hin und wieder dran zu denken

#2 - da war ein Stück Naht aufgegangen und da ich zufällig dunkelblaues Garn drin hatte von einem Nähprojekt gestern, hab ich doch die Naht gleich zugemacht.

#3 - die Gnoccis mussten weg und somit hab ich die vorbereitet - Soße dazu und ab ins Gefrierfach, da bleibt es dann sicher gut.

#4 - das Projekt von gestern gebügelt und fotografiert, demnächst mehr.


#5 - den Fahrradlenker in die Hand genommen und nach knapp 35 km wieder abgestellt. Dafür gab es heute kein anderen Sport.

#6 - Daheim angekommen erstmal mit Kaffee und Kuchen die Beine hochgelegt und relaxt.

#7 - okay das Bild ist von Gestern.. gestern gab es die Paprikapfanne mit Hühnchen mit Gnoccis , heute gibt es die mit Petersilienpolenta, ich hoffe das ist so lecker wie gestern.

#7.1 - Abendbrot erledigt... hier nun doch noch das Bild mit der Petersilien-Polenta... dank viel Soße auch lecker.

Zusätzlich hab ich noch 2 Bilder von unterwegs dabei:

Beim vorbeiradeln dachte ich, halt da steht doch ein Vogel, also Fahrrad hinstellen (sogar mal dran gedacht das nicht komplett im Weg zu "parken) - Kamera rausholen

Tatsächlich, richtig geschaut... tja, auch das sieht man unterwegs.. wobei die Tour sowieso ins schöne ruhige Randgebiet ging.

So und nun mache ich Abendbrot und stöber dann bei den anderen was die heute schönes gemacht haben.

Samstag, 12. August 2017

Buchhülle nach Pattydoo

Ich lese super gern auch Sachbücher... mit Sachbüchern ist das immer so eine Sache, gerade wenn ich mit den Öffentlichen unterwegs bin zur Arbeit bevorzuge ich eigentlich meine Zeitschriften. Die Artikel sind kurz und ideal um kürzere oder länger Strecken zu überbrücken.... manchmal - im Moment zum Beispiel - wird viel gebaut und somit muss ich einen längeren Umweg fahren, also war meine Zeitschrift schneller ausgelesen als die Neue erscheint. Somit komme ich in den Genuss mal ein Buch mitzunehmen und schon sind wir wieder bei den Sachbüchern.

Auch wenn man denkt alle Welt schaut eh in sein Smartphone oder so, ich möchte trotzdem nicht meiner Umwelt gleich klar machen was ich für Sachbücher lese... das sind nämlich teilweise echt witzige Exemplare.

Kleine Kostprobe gefällig? Gern lese ich Ernährungsbücher, egal ob es um Inhaltsstoffe, Zucker oder sonstiges geht.... dann hätte ich noch Stilbücher im Angebot... klar, jeder würde sofort schauen was ich anhabe.. natürlich super stylisch - Jeans und Shirt... wie spannend - also denkt sich jeder, wird ja Zeit, dass du das Buch liest... duck... ansonsten hab ich noch ökologische Sachbücher zu stehen, Männer und Frauenphänomene und nicht zu vergessen unzählige Bücher über Haushaltsthemen.. ja richtig... alles Bücher die meine Fahrgäste gegenüber nichts angeht... also kam ich auf die Idee eine Buchhülle zu nähen für das aktuelle Buch...

Im Netz wird man schnell fündig und mit kurzem Video und kleiner Anleitung kein Problem.. Reststoffe hab ich immer da, also ran an die Maschine.


Stoff raussuchen ist immer das Schwierigste.

 Fertige Hülle... ein echt simples Nähteil

Auch wenn ich von ein paar wirklich lieben Menschen tolle Lesezeichen bekommen hab, so ein Lesezeichen ist auch super.


Der hintere Teil ist variabel, so dass es für unterschiedliche dicke Bücher angepasst werden kann... ich habe vorher ein paar Bücher geschaut... zwar nicht für alle passend wegen der Höhe der Bücher, aber für typische Taschenbücher passt es.

Hier sieht man noch mal das Innenleben.

Und der komplette Außenstoff.

Die Anleitung ist von hier. Allerdings habe ich die Bindebänder weggelassen, weil ich sowas unpraktisch finde.

Sonntag, 6. August 2017

7-Sachen-Sonntags-06.08.17

Und wieder ist eine Woche rum.... irgendwie rast die Zeit, aber wie ich bei anderen höre, geht es allen so.

Gestern habe ich einen spontan tollen Ausflug gemacht, dazu gibt es wenn ich es schaffe die Woche einen extra Post.

Aber nun zu den Dingen die ich heute gemacht habe, mit den Händen, egal ob für 5 min oder für 5 Stunden nach einer Idee von Frau Liebe gesammelt bei Anita von Grinsestern.

Los gehts:

Nach dem ich wirklich das Wochenende ausgiebig ausgeschlafen hab, war wohl dringend nötig:


#1 - die Tour von gestern im Rechner geschaut... naja, 15 km, war schon doll, da brauche ich mich nicht wundern, dass ich platt bin und die Laufrunde heute ausfällt...

#2 - gemütliches Frühstück mit Werbung stöbern und geprüften Eiern... sehr entspannt, das lieb ich am Wochenende

#3 - am Freitag war ich ja mit meinem Minileihwagen beim Möbelschweden Bilderrahmen holen, gestern angefangen und heute die Wand fertig dekoriert... diese kahle Wand störte mich schon eine ganze Weile...
Und schnell ein paar Nägel in die Wand klopfen klappte auch am Sonntag, hat keiner gemerkt.. lach!

#4 - beim Gießkanne füllen für die Balkonblumen festgestellt, dass die Handwerker die Woche den Schlauch nicht richtig festgemacht haben... also Nacharbeiten.


#5 - der Lacher diese Woche mit einer Kollegin, dass ich letzte Woche von meinem Stromanbieter einen virtuellen Kuchen per Mail geschickt bekommen hab - mit Rezept und den Blaubeerkuchen diese Woche getestet und den Rest eingefroren hab... wollte ich gestern schon machen, aber Prioritäten lagen auf den Ausflug..

#6 - Abendbrot  vorbereiten -gefüllte Paprika mal anders. Das Rezept HIER. Wie es war kann ich erst später sagen, aber mit Hackfleisch-Reis-Füllung, oben drauf sind schwarze Oliven und Mozarella - hört sich sehr sehr lecker an.

#7 - so noch schnell ein Spültuch geviertelt. Hab ich bei einem Freund gesehen und für praktisch empfunden, mache ich seither auch immer.

So inzwischen ist die Wäsche fertig, es ist viertel vor Vier...Eigentlich könnte ich noch mein Fahrrad mal aus der Kammer holen und aufpumpen... oder nähen. Wie immer fällt es mir nicht leicht mich zu entscheiden, wenn man auf beides Lust hätte.