Hintergrund

Montag, 17. April 2017

Tirolurlaub.... Ötztal

Wie bereits vor einiger Zeit versprochen, gibt es nun heute die Bilder dazu.

Ich war mit meinen Eltern verreist und das Ötztal als Ziel war schnell gefunden, weil mein Sohn seit nunmehr 3 Wintersaisons dort arbeitet und wir uns dadurch "sein" Hotel und seine Gegend anschauen wollten.

Die Zeit Ende März war natürlich klar, dass es keine Skisaison mehr ist. Also wir sind noch nie Ski gefahren, daher war es völlig okay und nicht unsere Absicht... eher, das es schon milder ist und wir eher wandernd die Gegend erkunden.


Ankunft in Innsbruck .... nach 10 Stunden oder waren es 11 Stunden Busfahrt - ich sag nur die Hölle.... aber wie man sieht blauer Himmel Sonnenschein und im Hintergrund leicht beschneite Berge... was für ein Anblick.


Von Innsbruck ging es dann mit dem Zug ins Ötztal und von dort mit dem Bus nach Längenfeld - Ortsteil Huben.


Ankunft in Huben - kleiner beschaulicher Ort, genau das Richtige für gestresste Großstädter.


Vom Treffen mit meinem Sohn hab ich natürlich viele Bilder, aber ich will hier keine Familienbilder einstellen, daher... hier an der Gigijochbahn...mein Sohn hat mich dann echt überrascht, als er nicht mit dem Auto, Bus oder Bahn vom Berg runterkam sondern mit seinem Snowboard.... wie cool ist das denn.... *mega-stolze-Mama*


Nach einem leckeren Kaffee und ausgiebigen Plausch in der Skybar vom Hotel - der Blick und das Wetter war leider weniger schön an dem Tag.


Sohni hatte uns auf einer Almhütte einen Tisch bestellt, wo wir in einem abgeschiedenen Raum lecker Fondue geschlemmt haben und ausgiebig plaudern konnten... tja, wenn man das Kind immer nur 2-3x im Jahr sieht, dann gibt es viel zu reden. Hier ein Blick zum Hotel nach Hochsölden.... 4****S ... nicht schlecht, schön, dass wir eine Führung bekommen haben und uns mal so ein schickes Hotel anschauen konnten....


Unser Ortsteil war eben ein kleiner Ort, an einer engen Stelle im Tal, so dass die Berge ringsum greifbar nahe zu sein schienen... toll.


Am letzten Tag hatten wir noch Mal ausgiebig Zeit in Innsbruck zu bummeln.


Diese Dekoherren habe ich erst auf den 2. Blick entdeckt - Werbung eines Sportausstatters....


Viel Osterdeko...



Hier waren die Sträucher schon extrem weit. An dem Tag waren es sagenhafte 20 Grad während es in Berlin noch kalte 7-12 Grad waren....


Die Ottoburg... witzig, und irgendwie total urig.


Der Eingang von der Swaro-Ausstellung.... ich weiß nicht ob das Glitzern so rüberkommt... wir waren nicht drin.

So ob weiterer Urlaub dieses Jahr ansteht weiß ich noch nicht... ich sag nur - meine Sohni arbeitet im Sommer auf Malle... vielleicht....

Kommentare:

Heidi hat gesagt…

Ist das schön . Danke für den tollen Bericht :)
Viele liebe Ostergrüße und einen schönen Ostermontag für Dich
von Heidi

sabine hat gesagt…

Elf Stunden Busfahrt, das ist kein Zuckerschlecken! Aber das Treffen mit dem Sohn und die Aussicht auf diese herrliche Gebirgslandschaft haben Dich sicher die Strapazen schnell vergessen lassen.
Lieben Gruß
Sabine

LoveT. hat gesagt…

Oh, das war bestimmt schön! Ich mag ja Innsbruck sehr gerne, eine bezaubernde Stadt. :)

Liebe Grüße